Ein für Hundekämpfe missbrauchter Pitbull spürt erstmals Liebe

Als die Retter sich einem zwei Jahren alten Pitbull namens Cruz näherten, lebte dieser seit Jahren kränklich, zerbrechlich und von Maden befallen auf den Straßen. Er war verängstigt und wehrte sich standhaft gegen die Versuche der Retter.

Diese mussten sogar zu Hilfsmitteln greifen, um ihn überhaupt in Sicherheit bringen zu können. Er wurde als aggressiv abgestempelt und würde wohl nie eine liebende, neue Familie finden. Einer der Angestellten des Tierheims, Maria Sanchez, wollte die Geschichte einfach nicht glauben – und versuchte das Unmögliche.


 

 

Ein für Hundekämpfe missbrauchter Pitbull spürt erstmals Liebe