Ein frecher und grausamer Vorgesetzte verließ seinen Pitbull auf der Parkbank ganz allein.

So lang wie unsere Welt existiert gibt es immer noch rührende und schockirende Fälle von Treubruch und Verrat an unseren Freunden. In solchen Fällen fragt man sich selbst, ob solche Verräter ohne Gewissen geboren werden könnten. Meistens ist diese Frage bestätigend zu beantworten. Diese Vertreter der Menschheit befreien sich von ihren Haustieren so leicht, als hätten sie diese niemals geliebt.


Der Pitbull namens Polly war gezwungen, sich ganz hilfslos und der Gefahr ausgesetzt zu fühlen, alls sein Herrchen ihn im Regen stehen ließ. Dieser Fall passierte in den USA, im Staat Сalifornium. Niemand hatte gewusst, wie lange die arme Hündin hier allein saß.

Schnell wurde klar, dass die Santa Barbara County Animal Services mit der dreijährigen Poly überfordert waren. Denn Poly war nicht nur blind, sondern hatte Herzprobleme, Hautentzündungen und wohl kurz zuvor entbunden. Keiner weiß, was mit den Welpen geschehen ist. Ob der Vorbesitzer sie jetzt hat und verkaufen will?

Quelle Foreverhome Pet Rescue
Quelle Foreverhome Pet Rescue
Foreverhome Pet Rescue half dabei, Poly in einer Pflegefamilie unterzubringen. Dort bekommt sie endlich die Liebe, die sie verdient und die nötige medizinische Versorgung.
Quelle Foreverhome Pet Rescue
Quelle Foreverhome Pet Rescue

Auch wenn Poly nicht sehen kann, so weiß sie, dass sich ihr Leben nun drastisch zum Guten gewendet hat. Danke an Foreverhome Pet Rescue und alle Beteiligten! Wer die Entwicklung von Poly weiter verfolgen will, kann dies auf ihrer Facebook Page tun!

 

Ein frecher und grausamer Vorgesetzte verließ seinen Pitbull auf der Parkbank ganz allein.