Hund aus den Fängen eines Tierhorters gerettet

Piper wurde aus einer Tierhortung in Ohio, USA gerettet. Die Lebensumstände der Tiere waren grausam — es war kein Leben, sondern eher das Warten auf den Tod.

Als Piper gefunden wurde war er auf einem Auge blind, taub und hatte keine Zähne. Julie, die Besitzerin von Piper, liebt ihn aber genau so wie er ist. Das Außergewöhnliche ist, dass sie den Vierbeiner in einem Rucksack trägt. Der Rucksack ist aber nicht dazu da um Leute auf sich aufmerksam zu machen, nein, er erfüllt einen wichtigen Zweck. Der Vierbeiner kann bis heute keine langen Strecken laufen und mit Hilfe eines Rucksacks kann Piper überallhin mit. Er muss nicht eingesperrt in einem Haus warten. Piper scheint damit einverstanden zu sein, so seelenruhig wie er da sitzt und sein neues Leben genießt. Julie hat Piper ihr Herz geschenkt und sie tut alles dafür, damit Piper ein glücklicher Hund ist. Wow!

Hund aus den Fängen eines Tierhorters gerettet