Mutter filmt Tanz von Vater mit sterbender Baby-Tochter.

Vor einem fast leeren Konzertsaal stimmt die britische Band „Stone Foundation“ einen ihrer Songs an. Vor ihnen steht einzig und allein Kevin McGuire, in seinen Armen seine kleine Tochter Millie. Liebevoll wiegt er die mit Schläuchen verbundene Einjährige im Takt des Liedes „Your Ballon Is Rising“ und küsst sie dabei immer wieder zärtlich auf die Stirn. Es ist der letzte Tanz des Vaters mit seiner Tochter. Denn die kleine Millie wird bald sterben.

Youtube/Love TV

Millie kommt bereits mit schweren Hirnschäden zur Welt. Sie kann nicht schlucken, benötigt Sauerstoff und leidet zudem an einer Knochenkrankheit, bei der schon bei der leichtesten Bewegung ihre Knochen brechen. Die Ärzte glauben anfangs nicht, dass das Baby seine erste Nacht überstehen wird. Dass sie ihre Tochter nun allerdings schon fast zwei Jahre lang bei sich haben dürfen, ist für ihre Eltern Marcia und Kevin aus dem englischen Hartlepool ein einziges Wunder.

Doch in den letzten Monaten hat sich ihr Gesundheitszustand rapide verschlechtert. Schwere Infektionen und starke Krampfanfälle lähmen ihren kleinen Körper. Die Ärzte und Eltern haben entscheiden, das Kind auf die Palliativstation zu verlegen. Mit Medikamenten stellt man sicher, dass Millie auf ihrem letzten Weg frei von Schmerzen ist. „Wir wissen, Millie wird eines Tages von uns gehen, wir wissen nur nicht, wann“, erklärt Vater Kevin. Aber bis dahin möchten die Eltern noch so viele wertvolle Augenblicke wie möglich mit ihrer Tochter verbringen.
„Es schmerzt mich, dass ich niemals mit Millie auf runden Geburtstagen oder ihrer Hochzeit tanzen werde“, so ihr Vater. „Ich singe das Lied ‘Your Ballon Is Rising’ ständig für sie, und dass die tolle Band es extra für sie spielt, damit sie mit ihrem Vater tanzen und ihren anstehenden Geburtstag feiern kann, werde ich für immer im Herzen behalten. Millie ist währenddessen aufgewacht, hat mich angeschaut und die süßen kleinen Geräusche gemacht, die sie immer von sich gibt.“ Das Video, das Mutter Marcia von diesem emotionalen Moment aufgenommen hat, lässt einem die Tränen in die Augen steigen:

 

„Bei mir wird es keine Tränen der Trauer geben“, sagt der dreifache Vater. „Warum auch? In ihrer kurzen Zeit auf der Erde hat uns Millie nichts außer Glück und Liebe gegeben. Deshalb wollen wir nicht in Trauer versinken. Das würde uns davon abhalten, glückliche Erinnerungen mit Millie zu sammeln.“
Die kleine Millie ist kurz nach ihrem zweiten Geburtstag friedlich entschlafen. Der Verlust ihres jüngsten Kindes ist für Marcia und Kevin McGuire durch nichts aufzuwiegen. Doch sie haben das kleine Mädchen bis zum letzten Atemzug wissen lassen, wie sehr es geliebt wird. So herzzerreißend das Video mit ihrem letzten gemeinsamen Tanz auch sein mag: Es erinnert die Eltern daran, was für ein wertvolles Geschenk die Zeit mit ihrer Tochter war, die für immer im Herzen ihrer Familie weiterleben wird.
Mutter filmt Tanz von Vater mit sterbender Baby-Tochter.