Der junge Mann fragt im Tierheim nach dem “am schwersten vermittelbaren” Hund. Als er den Bauch dieses Tiers sieht, zögert er keine Sekunde.

Der junge Mann fragt im Tierheim nach dem “am schwersten vermittelbaren” Hund. Als er den Bauch dieses Tiers sieht, zögert er keine Sekunde.

Als der Footballspieler Ronnie Stanley mit seiner Freundin im Tierheim BARCS in Baltimore (USA) auftaucht, staunen die Mitarbeiter nicht schlecht: «Wir suchen nach einem Hund, der hier schon lange Zeit verbringt und am schwersten zu vermitteln ist», erklärt der amerikanische Sportstar. Und davon gibt es leider einige: Vor allem ältere, kranke Tiere oder solche mit körperlichen Makeln finden oftmals kein neues Zuhause. Aber ein Vierbeiner fällt Ronnie sofort ins Auge: Hündin Winter.

Die 6-Jährige wurde aus einem leeren Gebäude gerettet, wo man das komplett verängstigte Tier an einem heißen Tag ohne Wasser und offene Fenster eingesperrt fand. Winter hat einen großen, hängenden Bauch: Ein Merkmal dafür, dass man sie zu Zuchtzwecken viel zu oft zum Austragen gezwungen hat. Aufgrund ihres Alters, wird sich ihr Bauch wohl auch nie wieder zurückbilden — Grund dafür, dass sie im Tierheim bisher immer übergangen wurde. Nicht jedoch für Ronnie. «Nun, das passiert eben, wenn man Babys geboren hat», ist sein einziger Kommentar. Er wird von Winter gleich mit Schlabberküssen überhäuft und die beiden verstehen sich auf Anhieb! Noch am selben Tag nehmen der hünenhafte Sportler und seine Freundin Winter mit zu ihrem neuen Zuhause. Wie wunderbar, dass die Hündin nun endlich eine zweite Chance und all die Liebe bekommt, die sie verdient hat.
Der junge Mann fragt im Tierheim nach dem “am schwersten vermittelbaren” Hund. Als er den Bauch dieses Tiers sieht, zögert er keine Sekunde.