Der Buckelwal verfängt sich zum 2. Mal im Fischernetz. Die Retter sind überrascht, wie er reagiert.

Der Buckelwal verfängt sich zum 2. Mal im Fischernetz. Die Retter sind überrascht, wie er reagiert.

Bereits seit einem Monat kommt ein Buckelwal auf der Suche nach Nahrung immer wieder an die Küste vor dem britischen Salcombe. Doch dann verfängt sich der Meeressäuger in einem Fischernetz.

Leider nicht zum ersten Mal: bereits 10 Tage zuvor war der Wal zwischen die Maschen eines großen Netzes gekommen und in Panik geraten, da er nicht in der Lage war, sich selbst zu befreien. Die Rettungsmannschaft vom ‘British Divers Marine Life Rescue’ rückt nun zum zweiten Mal aus, um das Tier aus seiner misslichen Lage zu befreien — und sie sind erstaunt, wie vollkommen ruhig und kooperativ sich der gefangene Buckelwal diesmal zeigt, als sie ihm zur Hilfe eilen.

«Dieses Mal war es eine viel leichtere Rettungsaktion mit der Erfahrung vom letzten Mal, der Einsatz war innerhalb einer Stunde abgeschlossen», berichtet Dan Jarvis, ein Mitglied des Rettungsteams. Das große Meerestier wusste wohl, dass die Zweibeiner ihm helfen würden.

Hier kannst du dir den Bericht über die Rettung (auf Englisch) anschauen:

 

Großen Dank an die Mitglieder der Rettungsmannschaft, dass sie dem Meeressäuger ein zweites Mal den Weg in die Freiheit ermöglicht haben.

Der Buckelwal verfängt sich zum 2. Mal im Fischernetz. Die Retter sind überrascht, wie er reagiert.