Der Mann posiert stolz neben dem Bär, den er im Winterschlaf erschossen hat. Das Tier hatte keine Chance.

Der Senat der Vereinigten Staaten hat mit 52 gegen 47 Stimmen beschlossen, ein Gesetz abzuschaffen, das das Töten von Tieren in ihrem Winterschlaf verbot.

Der Mann posiert stolz neben dem Bär, den er im Winterschlaf erschossen hat. Das Tier hatte keine Chance.

Die im Rahmen des Fish and Wildlife Service Programms aufgestellten Einschränkungen sollten grausame Jagdpraktiken verhindern, bei denen Jäger wehrlose Bärenmütter und ihre Welpen im Winterschlaf töteten.

Der Mann posiert stolz neben dem Bär, den er im Winterschlaf erschossen hat. Das Tier hatte keine Chance.

Die neue Regelung ermöglicht z.B., dass Jäger die Bären während des Winterschlafes mit Nahrung anlocken, um sie dann zu erschießen. Sie können jetzt legal in die Höhlen von Bären und Wölfen und eine ganze Bärenfamilie auslöschen. Zudem ist es nun auch erlaubt, Bären vom Flugzeug oder Hubschrauber aus zu erschießen. All das war bisher streng verboten.

Der Mann posiert stolz neben dem Bär, den er im Winterschlaf erschossen hat. Das Tier hatte keine Chance.

“Was der Senat hier beschlossen hat, muss Tierfreunde in ganz Amerika aufrütteln”, sagt Wayne Pacelle, Vorsitzender der Tierschutzorganisation Humane Society of the United States. Die Einschränkungen, die jetzt aufgehoben wurden, stammen aus der Zeit von Präsident Obama.

Der Mann posiert stolz neben dem Bär, den er im Winterschlaf erschossen hat. Das Tier hatte keine Chance.

Unter der neuen Regierung genießen diese Tiere nun keinerlei Schutz mehr. Lassen wir hoffen, dass die Tierschützer, die Demokraten oder die Republikaner doch noch davon überzeugen können, dass diese barbarischen Praktiken verboten werden müssen.

TEILE diesen Artikel mit allen die du kennst!

Der Mann posiert stolz neben dem Bär, den er im Winterschlaf erschossen hat. Das Tier hatte keine Chance.